Biografien

Thomas Reichart

Thomas Reichart
Copyright: ZDF/Rico Rossival

Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio

Verantwortlich für die In- und Auslandssstudios des ZDF ist der ZDF-Chefredakteur

Biografie:

13. Juni 1971  in Lindenberg/Allgäu geboren
1992 – 1999 Studium der Neueren Geschichte, Romanistik und Politikwissenschaft in Tübingen, San Diego (USA) und Köln
1999 – 2000Berliner Journalistenschule
2000   Redakteur beim ZDF-Magazin "Kennzeichen D"
2001 – 2010Redakteur und Reporter bei "Frontal21"
2006 – 2010Studiovertretungen in Peking (2010 und 2008), Washington (2009) und Brüssel (2006)
seit 2008 Mitglied der ZDF Doping-Task-Force, Einsatz als Anti-Doping Reporter bei den Olympischen Spielen in Peking (2008) und Vancouver (2010)
2010 – 2014Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio. Schwerpunkte: Innere Sicherheit (NSU-Untersuchungsausschuss) und Geheimdienste (NSA-Spionageskandal)
2014 – 2019Leiter ZDF-Studio Ostasien in Peking
seit 09/2019Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio mit Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik.

Preise und Nominierungen:

2008 "Mission Gold" - zweiteiliger investigativer Film über Doping in China, den USA und Deutschland (mit R. Paniczek), nominiert für den Grimme-Preis
2013 "World Wide War - Der geheime Kampf um die Daten" (mit E. Theveßen, H. Slansky und J. Hano), ausgezeichnet mit dem Surveillance Studies Preis
2020"Die neue Seidenstraße - Chinas Griff nach dem Westen", Silver Award bei den New York Festivals TV & Film Awards, außerdem nominiert für den Deutschen Fernsehpreis

Publikationen:

2017Vorwort zu den Nordkorea-Erzählungen "Denunzation" von Bandi (Piper)
2018"Der Wahnsinn und die Bombe. Wie Nordkorea und die Großmächte unsere Sicherheit verspielen" (Econ)
2020"Das Feuer des Drachen. Was Chinesen antreibt, wo sie dominieren und warum sie über uns lachen" (dtv)